• slide

Service Hotline

Sie haben Fragen zu unseren Produkten EQUITONE und CEDRAL?
Gerne beraten Sie unsere Fassaden-Experten Montag bis Donnerstag von 07:30 bis 17:00 Uhr
und Freitag von 7:30 bis 15:00 Uhr

Tel.: +49 (0) 2525 - 69 555

Fax.: +49 (0) 2525 - 69 1555

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular


Sanierung Pestalozzi-Schule, Edingen-Neckarhausen

label: Fassade Produkt ID + value: 7168
Produkt Fassade Fassadentafeln EQUITONE [natura]
Farbe Fassade Grau N 282
Foto Schmucker und Partner Planungsgesellschaft mbH, Mannheim
Bauherr Gemeinde Edingen-Neckarhausen
Architekt/ Planer Schmucker und Partner Planungsgesellschaft mbH, Mannheim
Ausführung/ Verarbeiter Knapp Fassadenbau, Bad Salzungen
Energiestandard energieeffiziente Sanierung

ENERGIEEFFIZIENTE SANIERUNG

PESTALOZZI-SCHULE

Die 1965 fertiggestellte Pestalozzi-Schule in Edingen-Neckarhausen besteht aus einem drei- und einem zweigeschossigen Riegel, welche über brückenartige Gänge miteinander verbunden sind. Hauptschule, Turnhalle mit Kleinhallenbad und Unterstufen-Pavillon gruppieren sich um einen zentralen Schulhof. Nach mehr als 40 Jahren Nutzung entsprach das Gebäudeensemble optisch und technisch nicht mehr den Anforderungen moderner Schulgebäude und musste grundlegend saniert werden. Das Gestaltungskonzept der Architekten sah vor, Farbe, Materialcharakter und Gliederung der alten Betonelemente aufzugreifen und in einem neuen Erscheinungsbild respektvoll zu interpretieren. Mit der grauen Fassadentafel Equitone Natura von Eternit gelang es, eine Energiesparfassade zu realisieren, die nicht nur optisch die Anforderungen erfüllt, sondern die Vorgaben der EnEV sogar übertrifft. Auch am Nachbargebäude auf dem Schulgelände kamen die nichtbrennbaren Tafeln zum Einsatz.

FASSADEN- UND ENERGIEKONZEPT

Neben der Erneuerung der Dach- und Fensterflächen erhielt die Pestalozzi-Schule eine 18 Zentimeter dicke Mineralfaser-Wärmedämmung mit vorgehängter, hinterlüfteter Bekleidung aus Faserzement. Der neue Fassadenaufbau optimiert den Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert) der Außenwand von vormals 3,0 W/m2K auf 0,22 W/m2K und übererfüllt damit die Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009). Danach darf der Umax-Wert von Außenwänden bei Schulen und Wohngebäuden nach der Sanierung höchstens 0,24 W/m2K betragen. Das anspruchsvolle und spannungsreiche Fugenbild ist das Ergebnis einer optimalen Ausnutzung der Eternit Standardformate. In verschiedenen Größen zugeschnitten erfolgte die sichtbare Montage mit farblich passenden Fassadennieten auf einer Aluminium-Unterkonstruktion. So wurden im Zuge der Sanierung insgesamt 910 Quadratmeter Fassadenfläche mit grauen Faserzementtafeln von Eternit erneuert.