• slide

Service Hotline

Tel.: +49 (0) 2525 - 69 555

Fax.: +49 (0) 2525 - 69 1555

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

INNOVATIV, SICHER UND NACHHALTIG – BILDUNGSBAU MIT ETERNIT

Der Ausbau des Bildungssystems, und mit ihm der Neubau und die Sanierung von Bildungsstätten, ist eine der wichtigsten Aufgaben für die Zukunft unserer Gesellschaft. Eine identitätsstiftende Architektur für Kindergärten, Schulen sowie Hochschulen ist quartiersbildend und bietet zugleich ein lebendiges, kreatives Lernumfeld und funktionale Raumkonzepte, die auch zukünftigen Anforderungen Rechnung tragen. Mit EQUITONE und CEDRAL Fassaden aus Faserzement erfüllt Eternit die Anforderungen von Architekten und Baubehörden an Brandschutz, Schallschutz, Wärmeschutz, geringen Wartungsaufwand und Recycling. Ob Neubauten im Passivhausstandard oder energetische Sanierungen: Mit Faserzement lassen sich zeitlose, attraktive und energieeffiziente Gebäudehüllen realisieren. Das breite Farbspektrum, unterschiedliche Oberflächenstrukturen, individuelle Verlegemuster und interessante Materialkombinationen bieten eine große Gestaltungsvielfalt für Kindergärten, Schulen und Hochschulen mit unverwechselbarer Identität – und das sowohl Innen als auch Außen.

Bild zum Thema
Bild zum Thema
Bild zum Thema

In einem der größten und modernsten Hörsaalzentren Europas, dem „C.A.R.L. – Central Auditorium for Research and Learning“ der RWTH Aachen kommen die verschiedenen Disziplinen der Exzellenzuniversität an einem zentralen Ort zusammen. Der monolithische Baukörper wird geprägt durch breite, vertikale Fugen, die in Gelb und Cremeweiß der ansonsten weitgehend geschlossenen, anthrazitfarbenen Faserzementfassade Rhythmus und eine gewisse Leichtigkeit verleihen. Natürliche Oberflächen und das harmonische Farb- und Fugenspiel der Fassadentafeln EQUITONE [natura] und EQUITONE [natura] PRO geben dem großen Volumen einen angemessenen Maßstab.

Projekt: Hörsaalzentrum C.A.R.L. RWTH Aachen | Bauherr: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Aachen | Architekt: Schmidt/Hammer/Lassen Architects, Aarhus, Dänemark | Foto: Michael Rasche | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [natura] und EQUITONE [natura] PRO


Bild zum Thema
Bild zum Thema
Bild zum Thema

Um die außergewöhnliche Kubatur der zweigeschossigen Kindertagesstätte zu betonen, sind die Fassaden und das Dach einheitlich mit großformatigen EQUITONE [pictura] Faserzementtafeln bekleidet. Zudem gelang es den Architekten die Regenrinne nicht sichtbar zu integrieren sowie die Fenstergrößen und die Breiten der Fassadentafeln harmonisch aufeinander abzustimmen. So entsteht ein klarer Baukörper mit homogener Außenhaut. Auf der Gartenseite wird die monolithische Erscheinung aufgebrochen, hier kragen bunte Spielerker aus der matt beschichteten Eternit Fassade heraus.

Projekt: Kindertagesstätte St. Petri Domgemeinde, Bremen-Osterholz | Bauherr: Stiftung St. Petri Waisenhaus von 1692 in Bremen | Architekt: Westphal Architekten BDA, Bremen | Foto: Klemens Ortmeyer | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [pictura] und EQUITONE [natura]


Bild zum Thema
Bild zum Thema
Bild zum Thema

Der von raum-z architekten entworfene Neubau der Kindertagesstätte Wacholderweg strahlt Leichtigkeit und Natürlichkeit aus und fügt sich dezent in seine Umgebung ein. Der kubische Baukörper wurde im Baukastensystem konzipiert und bietet Raum für sechs Gruppenbereiche für unter und über Dreijährige. Während die Außenfassade durch den Einsatz von Holzlamellen und die Verwendung von EQUITONE [natura] Fassadentafeln in verschiedenen Grautönen eine natürliche und unaufdringliche Ästhetik besitzt, bestechen die innen liegenden Fassaden aufgrund ihrer kräftigen Farbgebung: Satte Grüntöne wechseln sich hier ab und setzen intensive Akzente – realisiert mithilfe von EQUITONE [pictura] in Sonderfarben.

Projekt: Neubau Kindertagesstätte Wacholderweg, Frankfurt a.M. | Bauherr: Stadt Frankfurt am Main | Architekt: raum-z architekten, Frankfurt a.M. | Foto: Thomas Ott | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [natura]Fassadentafel EQUITONE [pictura]


Bild zum Thema
Bild zum Thema
Bild zum Thema

Die Kindertagesstätte liegt an einem leicht ansteigenden Gelände etwas unterhalb der Kirche St. Raphael in Wuppertal. Die städtebauliche Positionierung des zweigeschossigen, knapp über 60 Meter langen Riegels in Nord-Süd-Richtung lässt eine Sichtachse zur Kirche entstehen. Die grauen Faserzementtafeln der Außenhaut nehmen farblich Bezug auf die mit Schiefer verkleideten Häuser in der Umgebung. Der Baukörper präsentiert sich durch seine einfache Form sowie durch die klare Strukturierung mit den länglichen, zueinander versetzt angeordneten und unterschiedlich großen Faserzementtafeln modern und eigenständig.

Projekt: Katholische Kindertagesstätte Don Bosco, Wuppertal | Bauherr: Kirchengemeindeverband Barmen-Wupperbogen-Ost | Architekt: Zamel Krug Architekten, Hagen | Foto: Conné van d´Grachten | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [tectiva]


Bild zum Thema
Bild zum Thema
Bild zum Thema

Der zweigeschossige Baukörper ist nicht nur in seiner Grundstruktur, sondern auch in seiner Materialwahl eher schlicht gehalten: Die Außenhülle der Kindertagesstätte ist geprägt durch cremeweiße EQUITONE Tafeln, die neben ihrer Witterungsbeständigkeit, Schlag- und Kratzfestigkeit auch durch ihre besonders natürliche Beschaffenheit überzeugen. Das besondere an den nicht brennbaren Fassadentafeln ist die Applizierung mit sechs verschiedenen Origami-Mustern, die Inhalte vermittelt und Identität stiftet. Gestaltet wurden die Motive von einer japanischen Künstlerin.

Projekt: Haus für Kinder, München | Bauherr: LH München Baureferat H4 für Bildung und Sport | Architekt: Zwischenräume Architekten und Stadtplaner GmbH, München | Foto: Zwischenräume Architekten und Stadtplaner GmbH | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [natura]


Bild zum Thema
Bild zum Thema
Bild zum Thema

Rhythmische Farbkontraste und feine Farbschattierungen auf der Fassade bieten der Kindertagesstätte Lichtenfels einen harmonischen Hintergrund. Um eine farbliche Harmonie zu erzeugen entschieden sich die Architekten für CEDRAL Paneele in Beige, Braun und zwei verschiedenen Grüntönen, die das gesamte Obergeschoss des Riegels bekleiden. In Boden-Deckelschalung verbindet die Fassade mit eingeprägter Holzmaserung eine lebendige Anmutung mit der Langlebigkeit von Faserzement.

Projekt: KiTa Lichtenfels, Lichtenfels | Bauherr: Stadt Lichtenfels | Architekt: Morhard Architektur, Lichtenfels | Foto: Conne van d’Grachten | Produkt: Eternit Fassadenpaneel CEDRAL structur


Bild zum Thema
Bild zum Thema
Bild zum Thema

Eingebettet zwischen Einfamilienhäusern, Gärten und einem Einkaufszentrum befindet sich die Kindertagesstätte Feldbergstraße in Sindelfingen. 2016 musste die KiTa um insgesamt 20 Krippenplätze sowie um zugehörige Schlaf-, Sanitär-, Mitarbeiter-, Verwaltungs- , Lager- und Technikräume erweitert werden. Um die Außenanlagen weiterhin uneingeschränkt nutzen zu können, befinden sich die neuen Gruppen-und Schlafräume in einem aufgeständerten Erweiterungsbau. Bei der Fassade entschieden sich die Architekten für graue Tafeln aus Faserzement, die die umgebende Baumlandschaft graphisch spiegelt.

Projekt: KiTa Feldbergstraße, Sindelfingen | Bauherr: Stadt Sindelfingen | Architekt: Stephan Neumahr, Sindelfingen | Foto: Stephan Neumahr und Octonauten | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [pictura]


Bild zum Thema
Bild zum Thema
Bild zum Thema

Die Realschule wird geprägt durch eine dunkelgraue EQUITONE-Fassade, die vom Außenraum bis in das Innere gezogen wird. Hell umrahmte Fenster sind fast flächenbündig in die faserzementbekleideten Fassaden eingelassen. Horizontal durchlaufende Fugen und die langen, schmalen Formate der EQUITONE Tafeln ziehen sich um das gesamte Gebäude und bekleiden auch die Wandflächen in den Innenhöfen.An der filigranen Glasfassade des Eingangshofes spiegelt sich das zentral gelegene Foyer, das auch als Aula und Veranstaltungsraum genutzt wird.

Projekt: Dr.-Josef-Schwalber-Realschule, Dachau | Bauherr: Landkreis Dachau, vertreten durch das Landratsamt Dachau | Architekt: Diezinger & Kramer, Eichstätt | Foto: Stefan Müller-Naumann und Conné van d´Grachten | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [natura]


Bild zum Thema
Bild zum Thema
Bild zum Thema

Mit einer hellgrauen Gebäudehülle aus Faserzement, akzentuierten Farbtupfern und typografischer Fassadengestaltung präsentiert sich die Käthe-Kollwitz Grundschule in Greifswald. Zwischen sozialen und kulturellen Einrichtungen befindet sich der sanierte und teilweise neu geplante Bau im Zentrum der Universitäts- und Hansestadt. Auf einem grauen Sockel erhebt sich der zweigeschossige Klassentrakt mit einem Fassadenkleid aus EQUITONE Tafeln.

Projekt: Käthe-Kollwitz Grundschule, Greifswald | Bauherr: Universitäts- und Hansestadt Greifswald | Architekt: Frank Milenz Rabenseifner Architekten, Greifswald | Foto: Adam Sevens | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [natura]


Bild zum Thema
Bild zum Thema
Bild zum Thema

Das harmonische Ensemble wird optisch durch die Fassade aus Faserzement, die zwischen den unterschiedlichen Baukörpern vermittelt, verbunden. Für den Umbau zur Ganztagsschule nutzen die Architekten den bestehenden Containerbau aus Stahlbetonfertigteilen. Er wurde saniert, umgestaltet, technisch aufgerüstet und um eine Mensa erweitert. Faserzementtafeln in verschiedenen Formaten und drei unterschiedlichen Farbtönen zwischen Grün und Grau umhüllen die Fassaden der Um- und Anbauten. Während die vertikalen Fugen versetzt sind, laufen sie in horizontaler Richtung einheitlich um alle Gebäudeflächen herum.

Projekt: Erweiterungsbau der Schule an der Jungfernheide, integrierte Sekundarschule, Berlin | Bauherr: Stadt Berlin, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft | Architekt: Dörr Ludolf Wimmer Architekten, Berlin | Foto: Werner Hutmacher | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [natura] und Eternit Sytemdach EQUITONE [pictura]


Bild zum Thema
Bild zum Thema

Das Bauprojekt der Technischen Hochschule in Grevenmacher vereint ein nachhaltiges Energiekonzept mit einer anspruchsvollen Architektur. Der Neubau bildet ein geschlossenes Volumen und wird durch eine zweigeschossige Fußgängerbrücke mit dem Altbau verbunden. Die so entstehende neue Einheit schafft einen offenen Raum und bildet ein neues Zentrum auf dem Campus. Die Fassadentafeln EQUITONE [tectiva] in zwei verschiedenen Erdtönen greift die Farbigkeit der bestehenden Klinkergebäude auf und interpretiert sie auf eine moderne Art und Weise.

Projekt: Technische Fachhochschule; Grevenmacher, Luxemburg | Bauherr: Ministerium für nachhaltige Entwicklung und Infrastrukturen, Luxemburg | Architekt: Polaris Architects; Belair, Luxemburg | Foto: Eric Chenal / Etex Group | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [tectiva]

Bild zum Thema
Bild zum Thema
Bild zum Thema

Die vorgehängte hinterlüftete Fassade in ihrer sanften Mehrfarbigkeit mit dominierendem Weiß verleiht dem kompakten Baukörper Vitalität und Frische. Etwa 1.000 Quadratmeter Fassadentafeln wurden auf einer Aluminium-Unterkonstruktion befestigt, Öffnungen wie Fenster oder Türen sind flächenbündig im Raster eingelassen. Zugleich ist die lebendige und abwechslungsreiche Gebäudehülle mit einer funktionalen Baustruktur verbunden. Während sich in den Klassenräumen Sichtbetonwände und Holzeinbauten abwechseln, sind die Böden in den Fluren zumeist in kräftigen Farben gehalten.

Projekt: Schulerweiterung, Göttingen | Bauherr: Stadt Göttingen | Architekt: Ahrens Grabenhorst Architekten BDA, Hannover | Fotos: Klaus Dieter Weiss, Roland Halbe | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [natura]


Bild zum Thema
Bild zum Thema
Bild zum Thema

Nach der Fassadensanierung des Fachklassenflügels aus den 1970er Jahren wurde das Schulzentrum um einen Verwaltungstrakt und einen Neubau mit Mensa, Bibliothek und Aufenthaltsräumen erweitert. So entstand ein u-förmiges Ensemble mit windgeschütztem Hof, zu dem sich die flachen Pavillons öffnen. Durch die vertikale Anordnung der EQUITONE Fassadentafeln entsteht ein Kontrast zur horizontalen Gliederung der Gebäude. Dieser wird verstärkt durch die Komposition der farbigen Faserzementtafeln – in Rot- und Orangetönen am Bestand, in Beige und Grau am neuen Ganztagesbereich. In vier unterschiedlichen Breiten entsteht ein abwechslungsreiches Bild.

Projekt: Schulzentrum Stetten am kalten Markt | Bauherr: Gemeinde Stetten am kalten Markt | Architekt: dk Architekten – Axel Dorner, Elmar König, Stuttgart | Foto: Zooey Braun | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [natura]


Bild zum Thema
Bild zum Thema
Bild zum Thema

Das Skysport-Gymnasium in Klingenthal ist eine ganz besondere Schule. Neben der klassischen Schulbildung mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Profil wird auch eine sportlich vertiefte Ausbildung angeboten. Architektonisch überzeugt das Gymnasium durch eine skulpturale Formensprache: Auf einem größtenteils gläsernen Sockel erhebt sich der dunkle Baukörper scheinbar schwebend über dem Boden. Umhüllt von einer schwarzen Haut öffnet der Bau sich mit großen Durchbrüchen die den Innenraum mit Tageslicht durchfluten. Farbige Akzente zu den dunklen EQUITONE Fassadentafeln setzen grüne und orangene Fassadenflächen.

Projekt: Sky Sport-Gymnasium, Klingenthal | Bauherr:Landratsamt Vogtlandkreis | Architekt: m2r architecture, Berlin | Foto: Conné van d’Grachten | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [natura] PRO


#

Die Sporthalle der gewerblichen Schule Kirchheim unter Teck ist geprägt durch einen länglichen Baukörper, dessen Richtung sich an der angrenzenden Straße orientiert. Diese Richtung spiegelt sich auch in der Fassadengestaltung wider: Verschiedenfarbige Tafeln aus Faserzement legen sich horizontal um das Gebäude. Unterbrochen wird dieser ruhige Rhythmus durch die Farbgebung des Fassadenmaterials – von Weiß über Grau bis zu Orange und Rot erzeugen die Tafeln eine vertikale Bewegung. Bedruckt wurde die Fassade außerdem mit dynamischen Motiven wie fliegenden Vögeln und Menschen in Bewegung.

Projekt: Kreissporthalle Max-Eyth-Schule, Kirchheim unter Teck | Architekt: KLE Freie Architekten BDA, Kirchheim unter Teck | Foto: Zooey Braun | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [pictura]


Bild zum Thema
Bild zum Thema
Bild zum Thema

Grün treten drei Volumen aus der schwarz schimmernden Gebäudehülle des Institutsneubaus der Universität Münster hervor. Genauso grün, wie das nachhaltige Gebäudekonzept, das bereits in der Planungsphase das Vorzertifikat in Silber der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) erhalten hatte. Denn der 40x40 Meter große Solitär erzeugt Strom und Warmwasser mit Hilfe einer Photovoltaik- bzw. Solarthermieanlage und heizt mit Fernwärme aus einem Heizkraftwerk mit Kraft-Wärme-Kopplung. In drei harmonisch abgestimmten Schwarztönen gleicht die Gebäudehülle einem eleganten Monolith. Die seidig matte Oberfläche der Faserzementtafeln verstärkt diesen Effekt.

Projekt: Neubau FB Geowissenschaften, Universität Münster | Bauherr: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Niederlassung Münster | Architekt: agn Niederberghaus & Partner GmbH, Ibbenbüren | Foto: Jörg Albano-Müller | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [natura]


Bild zum Thema
Bild zum Thema
Bild zum Thema

Der Adolf-Ferdinand-Weinhold-Bau war und ist sehr lang: 170 Meter, und 20 Meter tief. Reduziert auf nicht viel mehr als das tragende Stahlbetonskelett erscheint das 1968 erbaute Hochschulgebäude der Universität Chemnitz heute wie ein Neubau. Mit einer grauen Sichtbeton-Fassade und farbähnlichen Faserzementtafeln im Innenbereich bezeichnen die Architekten ihr Konzept selbst als „unbunt“. So sind im Erschließungsbereich die meisten senkrechten Flächen wie Türen, Wände und Treppenbrüstungen mit dunkelgrauen EQUITONE Tafeln bekleidet. Zusammen mit den fast weißen Kunstharz-Fußböden und ebenso hellen Decken, kommt die charakteristische Struktur des Faserzements besonders gut zur Geltung.

Projekt: Universitätsgebäude, Chemnitz | Bauherr: Freistaat Sachsen, vertreten durch den Staatsbetrieb Sächsisches Bau-und Immobilienmanagement, NL Chemnitz | Architekt: Burger Rudacs Architekten, München | Foto: Werner Hutmacher | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [natura]


Bild zum Thema
Bild zum Thema

Herausfordernd sticht der dunkle Neubau aus seiner Umgebung heraus. Inmitten der bestehenden Architektur der 1972 gegründeten Hochschule hebt sich der quaderförmige Monolith in Anthrazit-, Schwarz- und Rottönen empor. Was einst als Parkplatz funktionierte, dient heute 1.200 Paderborner Studenten als Hörsaal- und Seminargebäude. Die Fassade ist geprägt durch anthrazitfarbene EQUITONE [natura] Faserzementtafeln und hochformatige verglaste Öffnungen, die den Blick auf die rot gestalteten Decken und Wände im Innern freigeben. Dort bilden ein fast schwarzer Bodenbelag sowie farblich abgestimmtes, ebenfalls schwarzes Mobiliar einen harmonischen Kontrast zum leuchtenden Rot und sorgen so für eine ruhige Atmosphäre, die das konzentrierte Lehren und Lernen unterstützen soll.

Projekt: Hörsaal- und Seminargebäude Uni Paderborn, Paderborn | Bauherr: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Bielefeld | Architekt: Gerber Architekten, Dortmund | Foto: Hans Jürgen Landes | Produkt: Eternit Fassadentafel EQUITONE [natura]