Zwischen dunkel und hell, drinnen und draußen

Datum 06 Jun 2019

Stella 2, Apartmenthaus Wien

Zwischen dunkel und hell, drinnen und draußen

Stella 2, Apartmenthaus Wien

Stella Zwei befindet sich im 2. Bezirk Wiens, nahe der Innenstadt in einem attraktiven städtischen

Umfeld. Neben der ausgezeichneten Infrastruktur und der guten Verkehrsanbindung bietet Stella Zwei vielfältige Freiraumangebote. Der 5.000 m2 große See, der vor der Haustür liegt, die weitläufigen

Grünflächen im nahe gelegenen Prater sowie das autofrei gestaltete Viertel sorgen für ein entspanntes Wohnen. Weiterhin überzeugt der elegante Wohnriegel mit seinem abwechslungsreichen Fassadenspiel aus durchgefärbt und schwarz lasierten Equitone Faserzementtafeln und weiß verputzten Loggien. Die unregelmäßig positionierten Loggien bestimmen die äußere Gestalt des Gebäudes und lassen so eine kontrastreichen Fassade zwischen dunkel und hell, drinnen und draußen entstehen. Das Viertel ist dadurch charakterisiert, dass durchgängig versucht wurde, eine urbane Situation zu entwickeln, die eine räumliche Definition für zeitgenössische Arbeitswelten erzeugt. Dieses Viertel Zwei, das der Nutzung Arbeit im tertiären wie im quartären Sektor, Dienstleistung und Information gewidmet ist, wurde als in sich abgeschlossen wirkender Ort konfiguriert. Das Areal zeichnet sich durch hohe innere Verbindungsqualitäten sowie durch eine parkähnliche Qualität für die öffentlichen Zonen. Die beiden Elemente Wiese und Wasser stellen unter Beweis, dass auch die für die Arbeit notwendige Erholung mitbedacht wurde.

Bautafel:

Projekt: Apartmenthaus Stella Zwei, Wien | Bauherr: IC Projektentwicklung GmbH| Architekt: Zechner & Zechner ZT, Wien | Foto: Thilo Härdtlein| Produkt: Fassadentafeln EQUITONE [natura] und EQUITONE [pictura] von Eternit

Ort: Stella Zwei, Stella-Klein-Löw-Weg 9, 1020 Wien, Österreich