Drei Studenten-Apartmenthäuser Heidelberg

Eleganter Energieproduzent: Aufstockung eines Wohnhauses mit Solesia Kapstadt

Als moderne Interpretation der archetypischen Hausform gestalteten Windels Architekten die Aufstockung eines Einfamilienhauses im Westen von Hamburg-Othmarschen: Das Bestandsgebäude aus den 1950er-Jahren war der wachsenden Bauherrenfamilie zu klein geworden. Um ressourcenschonend zu bauen, wurde das Erdgeschoss als Sockel erhalten und mit zwei modernen Etagen erweitert. Der neue Baukörper, mit großzügig verglasten Stirnseiten ins Grüne und geschlossenen Längsseiten zur Nachbarbebauung, setzt sich selbstbewusst vom Bestand ab. Zu den hohen ökologischen Ansprüchen gehörte, nachhaltige Baustoffe zu verwenden und einen Teil des Energiebedarfes über Photovoltaik zu decken. Gleichzeitig sollten sich die Solarmodule harmonisch in das klar und geradlinig gestaltete Satteldach einfügen. Eine gleichermaßen ästhetische wie effiziente Lösung war der Eternit Dachstein Kapstadt mit dem integrierten Photovoltaik-System Solesia Kapstadt. Dezent fügen sich die rahmenlosen Solarmodule in die glatte Struktur der Dachfläche ein. Dass der flache Dachstein aus Faserzement und die Photovoltaik-Module eine identische Höhen- und Seitenüberdeckung haben, ist im rauen Hamburger Klima nicht nur ästhetisch, sondern bietet auch größtmögliche Sicherheit in Bezug auf Regen-, Schnee- und Windeintrieb. Es sei „gelungen, die verschiedenen Themen wie Dachhaut, Photovoltaik und Dachfenster als Gesamtkonzept zu interpretieren und ein schlüssiges Ganzes zu bilden,“ würdigte die Jury des Architekturpreises Kapstadt, die den Entwurf 2014 auszeichnete.

Einzelheiten

Produktkategorie
EQUITONE [pictura]
Stadt
Heidelberg
Architekt
Generalübernehmer: LiWood Heidelberg, München; Werkplanung: Architekturbüro Gruber, Bad Saulgau
Fotograf
Sascha Kletzsch