Einfamilienhaus Bochum

Im Bochumer Stadtteil Stiepel steht seit kurzem ein außergewöhnliches Einfamilienhaus: Wie ein Monolith ragt es aus dem Südhang an der Hevener Straße. Für die äußere Gebäudeschale kamen nach dem Entwurf des Dortmunder Architekten Diego Rodriguez anthrazit durchgefärbte Natura Fassadentafeln von Eternit zur Verwendung. Sie betonen mit ihrer seidigmatten Oberfläche die monolithische Kubatur des Baukörpers und verstärken die sehr klare Formensprache. Ohne erkennbares Dach und mit der glatten, beinahe nahtlosen Hülle hebt sich das Haus Rudolph selbstbewusst von seiner umgrenzenden Bebauung ab. Aufgelockert wird die Strenge der Gebäudeschale durch gezielt eingearbeitete Glasflächen. Sie sorgen als klare und transluzente Bereiche für die notwendige Beleuchtung des Gebäudeinneren. Die Fenster wurden hierfür rahmenlos in die Fassade eingelassen, so dass sie flächenbündig mit ihr abschließen. Die Faserzementtafeln sind mithilfe des Tergo Fassadensystems von Eternit und Eternit Hinterschnittdübeln montiert worden. Diese Befestigungslösung ist praktisch unsichtbar und sorgt für eine durchgehend glatte Oberfläche. Der Neubau wurde auf einem Grundriss von 14 x 14 Meter errichtet und bietet über drei Etagen insgesamt 450 Quadratmeter nutzbare Fläche. So sieht das in enger Abstimmung mit dem Bauherrn erarbeitete Raumprogramm im Inneren eine offene Galerie vor. Ihre Verlängerung bildet ein in die Fassade eingelassener Rahmen. Dieser fasst nicht bloß die Fensterflächen, er rahmt die offene Landschaft wie ein Passepartout.

Einzelheiten

Produktkategorie
EQUITONE [natura]
Farbe
Anthrazit N 251
Stadt
Bochum
Architekt
DRP Baukunst, Dipl.-Ing. Diego Rodriguez, Dortmund
Verarbeiter
Josef Dürscheidt u. Söhne GmbH, Dachdeckungs- u. Fassadenarbeiten, Witten
Fotograf
Michael Rasche, Dortmund